Herzlich willkommen im Forum von Blasrohrschiessen.de. Das Forum für den Austausch und gemeinsamen Spaß am Blasrohrschiessen.

Hier findet ihr die Nutzungsbedingungen und hier die Forenregeln. Infos zu den Funktionen des Forums sind hier veröffentlicht. Ich bitte euch um Beachtung.

Benachrichtigungen
Alles löschen

ideales Dartgewicht ?

5 Beiträge
3 Benutzer
1 Reactions
259 Ansichten
(@rainerb)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 33
Themenstarter  

Hallo zusammen,

Ich habe mir inzwischen Federstahlstäbe bestellt (da: https://www.modellbau-profi.de/Werkstoffe-Halbzeug-Profile/Metall/Edelstahl/Edelstahlstaebe.htm?SessionId=&a=catalog&p=1122 ) da gibt's übrigens auch Carbon-Stäbe (hab ich mir auch welche bestellt).

Jetzt hab ich mir Darts gebastelt: jeweils knapp 12,5 cm Stücke (1m Stab gibt 8 Stück), erst mal in 1,5 , 1,8 und 2mm. Hier die gemessenen Gewichte mit Kone:

  • 1,5mm -> 2,29g
  • 1,8mm -> 3,08g
  • 2,0mm -> 3,54g

Zum Vergleich: die Darts mit den gekauften Top-Dart Nadeln (1,3mm, ~10cm) wiegen 1,65 g. (Bei Interesse mache ich gerne eine Bastel-Anleitung.)

Die Konen sind bis auf den Durchmesser der Schaft-Aufnahme identisch. Kaliber 14 mm.

Ich habe dann mal Vergleich geschossen: Die 2mm fühlen sich für mich zu schwer an. 1,8 schon besser, 1,5 ganz gut - und nach all den schweren Dingern fliegen die 1,3mm nur so raus. Geschwindigkeitsmessung muss ich noch machen.

Ich hab dann mal noch mein altes 10mm Rohr geschossen - das fühlt sich inzwischen so an, als würde ich gegen eine Wand blasen...

Jetzt meine Frage an euch: Was sind eure Erfahrungen bezüglich des Dart-Gewichts - soll ich eher bei den leichten bleiben oder mehr mit den schwereren trainieren?

Übrigens: ich mache doch bei unseren Kreismeisterschaften mit (an Pfingsten) und möchte dort natürlich bestmöglichst schießen 😉

Wie der geneigte Physiker natürlich leicht einsieht, ist das ideale Gewicht wohl auch vom Kaliber abhängig. 

Viele Grüße

Rainer

PS: Ich hab mir auch bei Alexbow Carbonstäbe und Spitzen bestellt - die Darts sehen irgendwie toll aus - aber die machen in meiner Scheibe riesige Löcher und sind auch recht schwer (kurze Spitze 2,86 g, lange Sitze 3,34 g die Carbonstäbe nicht gekürzt -> 20cm )

 


   
Zitat
(@georg-b)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 173
 

Hallo Rainer, meine Devise ist, schweres Rohr und leichte Pfeile.

Da kannst du nichts falsch machen.

Gruß Georg


   
U. So. reacted
AntwortZitat
McDark
(@mcdark)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 32
 

Also meine 2,5 mm AluDarts sind 1,7g schwer , die 1,5mm Stahl 2,3g und die 2,5mm Stahl 3,7g   alle sind 10cm (plus Cone) im Turnier nehm ich die 2,5mm Alu

die 1,5mm gehen gut für weite Entfernungen mit wenig / keinem Wind.


   
AntwortZitat
(@rainerb)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 5 Monaten
Beiträge: 33
Themenstarter  

Also ich habe jetzt auch einiges experimentiert. Dabei hab ich festgestellt, dass mein "Sweet Spot" bei knapp 2g liegt. Das sind die 1,5mm Federstahl-Nadeln mit 10cm Länge.

Meine Carbon-Darts habe ich auf 10 cm Länge (für den Carbon-Schaft) gekürzt und verwende die leichten (0,7g) Spitzen. Ergibt auch wieder ziemlich genau 2 g. Allerdings machen die ziemliche Löcher - die Spitze hat 3,5 mm Durchmesser. Da ist die Auflage in ziemlich kurzer Zeit hin.

Ich werde mir jetzt noch 2,4mm Alustäbe bestellen, auf 11cm gibt das auch mit Kone ziemlich genau 2g.


   
AntwortZitat
McDark
(@mcdark)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 8 Monaten
Beiträge: 32
 

ja die großen Löcher gefallen mir auch nicht so, nehme für daheim auch immer die 1,5mm Stahl oder die 2,5mm Alu


   
AntwortZitat