Blasrohrziel DIY: Bau einer Catchbox

Das Blasrohrschiessen ist eine tolle Sportart. Es macht einfach Spass mit dem Blasrohr auf eine Zielscheibe oder 3D-Ziel zu schiessen. Aber gerade im Winter wenn es früh dunkel wird, oder wie aktuell während der Coronapandemie, können Blasrohrschützen ihren Sport oft nicht mehr wie gewohnt ausüben. Sporthallen oder die üblichen Indoor-Schiessstätten sind evt. stark eingeschränkt oder sogar geschlossen. Wenn man am Abend nach Hause kommt kann man nicht mehr im Garten schießen weil es schon sehr dunkel ist. Also was tun?

Eine der großen Stärken ist das die Voraussetzungen zum Ausüben sehr niedrig sind. Du benötigst kaum etwas um Blasrohrschiessen zu können. Natürlich muss die Sicherheit gewährleistet sein, aber ansonsten gibt es recht wenig was einen hindert diesen Sport auszuüben. Selbst zuhause in deiner Wohnung kannst du es ausüben ! Und genau darum geht es nun. Welche Möglichkeiten hast du? Du könntest einfach eine Zielscheibe aufstellen und los geht es. Das ist einfach, praktikabel und schnell erledigt. Leider meist etwas kostspielig (gute Zielscheiben aus dem Bogensport kosten schnell mal 100 Euro oder mehr) und oft auch aufgrund ihrer Größe etwas sperrig in der Handhabung.

Ich möchte euch nun mal eine gute selbstgebaute Alternative zur klassischen Zielscheibe vorstellen. Die sogenannte selbstgebaute DIY Catchbox, oder auch “Targetbox“. Was gibt es schöneres als seine Ziele selber zu bauen.

Die DIY Catchbox (Targetbox)

Zwei Targetboxen / Zielscheiben für das Blasrohrschiessen
Zwei Targetboxen / Zielscheiben für das Blasrohrschiessen

Eine Catchbox ist ein “boxartiges” Gebilde das zum einen das Ziel und den Pfeilfang beinhaltet. Im Bereich der Luftgewehrschützenmn auch gerne Kugelbox oder Geschossfang genannt.

Die Boxkonstruktion soll dabei verhindern das Pfeile die die Ziele verfehlen bzw. von dort abprallen, nicht unkontrolliert umherfliegen und in der Box verbleiben. Daher kann man diese Boxen auch gut mit Metallzielen (z.B. Klappzielen) ausstatten und mit Stöpseldarts (Stun-Darts) darauf schießen. Die Blasrohrpfeile haben durchaus eine entsprechende Durchschlagskraft, jedoch deutlich weniger als Pfeile im Bogensport oder sogar Schusswaffen. Daher können diese Boxen relativ leicht und in Selbstbauweise (DIY) hergestellt werden da die Anforderungen den Blasrohrpfeil aufzuhalten relativ leicht erfüllt werden können.

Materialbedarfsliste (weniger als 20 Euro)

  • Versand- bzw. Umzugskarton 650x370x350 mm / Faltkarton bzw. Archivbox oder ähnliches
  • Malervlies (z.B. 180 g/m² in Größe 1 m x 5 m) oder Abdeckvlies.
  • Doppelseitiges Klebeband
  • (Gewebe-)Klebeband
  • Optional: Batteriebetriebene kurze LED Lichtleiste (ca. 5 bis 10 Euro)

Benötigtes Werkzeug:

  • Messer oder Schere für Karton- und Vlieszuschnitt.

Bauanleitung für die Catchbox

Zuerst wird der Karton zusammengebaut und mit dem (Gewebe-)Klebeband so fixiert. Man kann auch die Ecken und Kanten noch mit dem Klebeband verstärken.

Anschließend wird auf der großen Vorderseite ein großes rechteckiges Fenster ausgeschnitten. Nach dem Ausschneiden hat man so eine Art leeren “Schaukasten” erzeugt. Durch dieses Fenster greift man nun hinein und bringt auf den fünf Innenseiten der Wände (Rückwand, zwei Seitenwände un der Decke) das doppelseitige Klebeband an.

Nun schneidet man sich fünf Abdeckvliesteile zurecht, die die Größe dieser fünf Innenwände haben. Dann klebt man die zurecht geschnittenen Vliesteile mit Hilfe des aufgebrachten doppelseitigen Klebebands an den Karton-Innenseiten fest. Damit hat man nun eine innen ausgekleidete Catchbox. Damit ist die Targetbox für das Blasrohrschiessen fast fertig.

Nun wird eine weitere Lage Malervlies zurechgeschnitten die etwa größer ist als die Rückseite. Diese Schicht befestigt man in der Box so das diese ca. 2cm vor der Rückwand lose herunterhängt. Diese dient als elastischer Pfeilfang (vor der Rückwand).

Damit ist dann die Catchbox auch schon fertig. jetzt noch die Ziele reinstellen und los geht es.

Viel Spaß mit eurer selbst gebauten Catchbox / Targetbox beim Indoor-Blasrohrschiessen.

Kurzanleitung in Stichworten:

  • Karton aufbauen und mit Klebenband zukleben und verstärken
  • Schussfenster in den Karton schneiden
  • Mit doppelseitigem Klebeband und Malervlies die Innenwände auskleinden
  • Eine Lage Malervlies ca. 2cm frei vor der Rückwand von der Decke hängen lassen (ähnlich einem Pfeilfangnetz im Bogensport)

Erweiterung: LED-Licht

Gerade wenn man so ein Catchbox Abends in der Wohnung verwendet, dann ist diese im innenbereich oft recht dunkel. Grund ist das Licht das meist in der Wohnung direkt von Oben kommt (Deckenlampe) und deshalb der Deckel der Catchbox das Licht von den Zielen im inneren abhält. Für unter 10 Euro bekommt ihr schon batteriebetriebene LED Lichtleisten. Wenn ihr diese an die Decke in der Box klebt, dann beleuchten diese LED Lichtleiste sehr gut die Ziele im inneren der Box.

Zwei Catchboxen für das Blasrohrschiessen. Obere Box mit LED Beleuchtung
Zwei Catchboxen für das Blasrohrschiessen. Obere Box mit LED Beleuchtung

Aber Achtung: Montiert die Batterien außerhalb der Box und die Lichtleiste so das es ausgeschlossen ist das ihr diese versehentlich mit einem Blasrohrpfeil trefft.

Die Ziele in der DYI Catchbox / Targetbox

Was stellt man nun in so eine Box als Ziel? Einfach so ziemlich alles was einem dazu einfällt. Beliebt sind dabei 3D Ziele der Tierkategorie 4 oder selsbtgebaute Minizielscheiben aus Zielscheibenreste/Ethafoamplattenreste. Man kann auch Ziel an Schnüren in die Box reinhängen. Beliebt sind hier kleine Schaumstoffwürfel/Rollen die von der Decke hängen.

DYI Catchbox für das Blasrohrschiessen mit drei Zielen
DYI Catchbox für das Blasrohrschiessen mit drei Zielen

Ob man die Ziel nun an der Decke aufhängt, auf den Boden in die Box stellt oder an Schnüren aufhängt die horizontal gespannt sind, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Aber Achtung wenn ihr Ziele nahe an den Boxaussenseiten platziert. Im Falle eines Fehlschusses kann dann der Blasrohrpfeil durchaus mal die Catchbox verfehlen.

Wenn ihr ein Ziel direkt auf den Boden in der Box stellt, und ihr schießt zu tief, dann landet euer Blasrohrpfeil unterhalb (außerhalb) der Box. Das kann man umgehen in dem man das ziel auf ei kleines Podest aus Schaumstoff in die Box stellt und damit die unterkante des Ziels etwas weiter von der Unterkante der Catchbox entfernt ist. Tipp: Wenn ihr Angst habt unter die Box zu schießen dann könnt ihr evt. eine Stufenmatte verwenden um den Bereich unterhalb der Box vor Pfeileinschlägen/Beschädigungen zu schützen. Stufenmatten gibt es teilweise schon ab 2 Euro.

Video zur Catchbox

Auf meinem Kanal auf Youtube habe ich ein Video veröffentlicht das die selbstgebaute Catchbox in Aktion zeigt. Viele Spaß beim ansehen.