Blasrohr mit Zielscheibe und Nadeldarts

Blasrohrschiessen goes DSB

Blasrohrschiessen goes DSB

Das Blasrohrschiessen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. In Deutschland war der Blasrohrsport bisher vertreten durch den Blasrohr-Sportverband Deutschland e.V. (BSVD) und als Disziplin im Bayrischen Sportschützenverband (BSSB). Auf internationaler Ebene durch den 2021 gegründeten neuen europäischen Verband „European Blowgun Federation“ (EBGF).

Nun hat sich der DSB (Deutscher Schützenbund), zu dem auch der BSSB gehört, entschlossen das Blasrohrschiessen ebenfalls als offizielle Disziplin in die Sportordnung aufzunehmen. (Link)
Dem Deutsche Schützenbund e.V. (DSB), gegründet im Jahre 1861 und wieder gegründet 1951, gehören circa 1,35 Millionen Schützen in über 14.200 Vereine an. Durch die Aufnahme des Blasrohrsports in die Sportordnung des DSB dürfte das Blasrohrschiessen weiter an Bekanntheit und Verbreitung gewinnen.

Aktuell ist die Sportordnung des DSB zum Thema Blasrohrschiessen noch nicht veröffentlicht, aber es ist zu erwarten das diese sich teilweise an den Regeln des BSSB orientiert.

Im Forum gibt es einen Beitrag dazu und auch hier werde ich euch über dieses Thema weiter informieren. Sobald die Sportordnung veröffentlich ist, werde ich diese in einem neuen Beitrag vorstellen.